SUMMER ESSENTIALS 2017


Ihr Lieben,

lange gab hier keine Nachricht von mir. Nachdem wir aus London zurück nach Leipzig gezogen sind, gab es echt viel Stress. Die neue Wohnung musste eingerichtet werde, alle Möbel aus unseren Heimatstädten zurück geholt werden und so weiter. Dann ging die Uni wieder los und ich muss echt sagen, dass es nach einer längeren Pause gar nicht so einfach ist wieder in den Unialltag einzusteigen und diszipliniert zu sein. Aber jetzt sind sogar schon die Semesterferien angebrochen, ich habe alle Prüfungen hinter mich gebracht und nur noch zwei Hausarbeiten warten darauf geschrieben zu werden.

Der Sommer hat begonnen und es ist hier auf Style Run einfach Tradition geworden, dass ich meine Favorites des Sommers zeige, von denen ich absolut überzeugt bin!

Beginnen möchte ich auf jeden Fall mit Pflegeprodukten. Ich habe mich so in sämtliche Ritualsprodukte verliebt und besonders in die Rituals of Sakura Reihe, die einfach so wunderschön nach Kirschblüten riecht. Besonders häufig nutze ich momentan das Peeling, welches wirklich so gründlich wie kein anderes Peeling oder Body Scrub peelt. Ich entferne meistens vor dem Rasieren und dem Sonnen die überschüssigen Hautschüppchen. Danach ist die haut wirklich seidig weich und sogar Wassertropfen perlen einfach ab. Auch wenn es etwas teurer ist, es lohnt sich wirklich, denn es ist super reichhaltig und ihr braucht immer nur ganz wenig Produkt.

Weiter gehts mit einem weiteren Rituals Produkt. Ich liebe im Sommer Sonnenöle, da sie die Haut super pflegen und den Bräunungsprozess voran treiben, leider hatte mich bisher keins wirklich überzeugt, denn entweder ist das Öl nicht eingezogen und hat einen schmierigen Film auf der Haut hinterlassen oder es gab einfach keinen Lichtschutzfaktor, dadurch habe ich mich ich mich so schnell verbrannt trotz zusätzlich Sonnencreme. Also habe ich mir das Rituals Öl mit Lichtschutzfaktor 30 zugelegt, welches wirklich der absolute Hammer ist. Es riecht unfassbar gut, zieht sofort ein und ich habe mich seit der Nutzung nicht ein einziges Mal verbrannt! Und die Bräunung unterstützt es auch noch richtig gut. Also ein absolutes Top-Produkt.

Mein Lieblingsduft im Sommer ist momentan L`EAU von Biotherm. Er riecht frisch nach Zitrone und hält wirklich den ganzen Tag. Aber es ist auch bei heißen Temperaturen nicht zu auffällig.

Meine Lieblingsfoundation, wenn ich im Sommer eine trage, ist die Maybelline Cushion Foundation mit Lichtschutzfaktor 20. Sie ist ganz leicht aufzutragen, dünn und nicht zu deckend und zudem noch perfekt für unterwegs und für den Urlaub.

Und zum Schluss die Mrs Bella Palette von BH Cosmetics. Die Farben sind super pigmentiert und für den Sommer sind die Farben. Hinzu kommt das zwei Highlighter enthalten sind und der Preis einfach unschlagbar sind. Ihr könnt sie euch, wenn ihr Glück habt einfach bei BH Cosmetics online bestellen oder sogar online bei DM.

Nach den Hausarbeiten geht es im August für uns nach Italien in die Nähe von Venedig. Ich kann es kaum erwarten wieder Ruhe zu haben und einfach faul zu sein. Habt ihr Sommerprodukte, die einfach nicht mehr weg zu denken sind? Schreibt es mir in die Kommentare.





*Werbung
* ich habe alle Produkte selbst gekauft


FAVORITE FITNESSCLOTHES


Ihr Lieben, lang habe ich mich hier nicht mehr gemeldet. Ich hatte absolut keine Ideen und super viel für die Uni zu tun, was mittlerweile auch noch so ist und die Prüfungen ja auch bald anstehen.

Für euch habe ich meine Tipps für die besten Sportklamotten. Ich möchte euch zeigen, welche Marken ich favorisiere und welche für mich am funktionalsten sind. Da ich Moment versuche wieder mindestens viermal die Woche Sport zu machen, egal ob Fitnessstudio oder Laufen gehen, hat sich einiges an Kleidung angesammelt. Dazu muss ich sagen, dass ich wirklich sehr, sehr wählerisch bin, vor allem was die Passform angeht.

Ein richtig guter Sport Bh ist für mich das allerwichtigste um ausgiebig Sport treiben zu können, ohne Angst zu haben das was raus blitzen könnte. Besondern fürs Joggen oder HIIT Workout ist ein BH mit starkem Halt ein absoluten Muss! Für das Krafttraining kann es auch mal einer sein, der nur dünne Träger hat bzw. nicht so fest sitzt. Mich haben die Sport Bh´s von Victorias Secret (Victoria Sport) absolut überzeugt, denn diese sehen nicht nur gut aus, sondern passen einfach perfekt und haben je nach Level einen richtig guten Halt. Diese Art habe ich zum Beispiel immer beim Laufen und bei Cardio Workouts an und den wie oben auf dem Bild bzw. in dieser Art beim Krafttraining.


Meine Oberteile kaufe ich auch sehr gern einfach bei H&M bzw. ziehe auch einfache Tshirts oder Tops an, wenn ich weiß das ich ein leichtes Training vor mir habe. Die Sport-Oberteile von H&M kann ich wirklich empfehlen. Diese sind günstig und haben eine ausreichende Qualität.


Der Sporthosenkauf ist für mich immer ein richtiger Kampf. Ich hasse es einfach wenn lange Hosen zu dick sind und ich darin unnormal schwitze. Noch schlimmer sind die Hosen, die nur einen tiefen Bund haben und man beim Squats machen, immer das Gefühl hat, dass die Hose über den Po rutscht. Nach meiner Langszeitstudie bin ich jetzt zu dem Entschluss gekommen, dass mir entweder diese Leggins beim Krafttraining oder generell die Sportleggins von Reebok (wie oben auf dem Bild zu sehen) am besten gefallen.
Die Nike oder Adidas Leggins haben einen höheren Anteil an Baumwolle und sind dadurch sehr weich und super bequem, aber leider transportieren sie den Schweiß nicht optimal und so kann es schon mal passieren, dass man Schweißflecken an bestimmten Stellen sieht.
Anders ist das bei den Reebok Leggins diese haben einen hohen Anteil an synthetischen Stoffen, also das typische "Sportmaterial", welches sehr luftdurchlässig ist und sich optimal anpasst. Das beste bei diesen ist, dass sie super dünnes Material haben, aber trotzdem noch blickdicht sind.

Bei den Schuhen muss ich zugeben, habe ich für das Fitnessstudio versucht ein wenig zu sparen. Trotzdem achte ich darauf, dass meine Sportschuhe in dem Fall eine dünne Sohle haben, sodass sich bei verschiedensten Übungen die Sohle auch mal leicht knicken lässt. Zudem sollten sie, vorallem wenn ihr mit freien Gewichten trainiert einen super Halt haben, also nicht rutschen oder ähnliches. Meine Sportschuhe habe bei Deichmann für ca. 50-60 Euro ergattert (hier ein Beispiel)
Für das Laufen dagegen, sollte man bei den Schuhen auf keinen Fall sparen. Denn die Füße regulieren beim Joggen eure Haltung und stabilisieren euren Körper. Deswegen nehmt euch die Zeit und geht zu einer Laufanalyse (z.B. bei Runnerspoint), wo euer Fußstand und eure Schuhgröße nochmal optimal ermittelt wird. Laufschuhe können kleine Fehlstellungen des Fußes ausgleichen. Bei mir ist es zum Beispiel so, dass meine Füße beim Laufen nach innen kippen und ich deswegen einen Schuh brauche, der an der Innenseite eine leichte Wölbung aufzeigt. Gebt also da lieber ein bisschen mehr aus, eure Gelenke werden es euch danken.

Ich hoffe ihr könnt mit den Tipps etwas anfangen, wenn ihr auch noch ein paar Marken kennt, mit denen ihr überglücklich seid, dann schreibt es sehr gern in die Kommentare.



Fotos von Lisa Kramer
Facebook I Instagram

HOW TO: PULL UPS


Ich habe sie gehasst, ich habe sie wirklich gehasst!!! Nicht mal einen habe ich hinbekommen und wenn, dann nur einen mit Unterstützung. Ich glaube viele Mädels haben das Problem- Klimmzüge aus dem Hang. Ich habe mich selbst auch nie richtig getraut, mich zwischen all den Muskelmännern an eine Stange zu hängen und dann doch nur schlaff rum zu baumeln. Mittlerweile habe ich den Dreh raus und möchte meine kleine Anleitung mit euch teilen.

Klimmzüge gehören zu den Basisübungen, wenn ihr Krafttraining betreiben wollt. Schon in der Schule mussten wir uns damit rumquälen, damals war es aber irgendwie einfacher :D
Bei einem Pull up ziehst du dich aus dem Hang an eine, von die festgehaltenen Stange heran. Dadurch es eine natürliche Übung für den Rücken ist, gibt es auch mit dieser Übung den größten Fortschritt. Ihr trainiert fast euren gesamten Oberkörper und könnt die Übung zudem noch super steigern oder variieren, indem ihr zum Beispiel weiter oder enger greift und die Handflächen zum Körper hin, weg oder kombiniert (Hammergriff) dreht. Jedoch wollen wir erst einmal einfach anfangen und können uns später noch weiter steigern.

Meine Anleitung:

1. Zunächst habe ich immer mit Hilfe von meinem Freund trainiert, der mich immer unterstützt hat. Manche Fitnessstudios haben auch ein spezielles Gerät dafür, mit welchem ihr ganz einfach mit der Reduzierung des unterstützenden Gewichts zu eurem Klimmzug hintrainieren könnt.

2. Um eure Kraft zu stärken springt ihr oder stellt euch direkt an die Stange/Griffe heran und versucht in der höchsten Position mit Kinn über der Stange so lang wie möglich zu verweilen. Somit steigert ihr erstmal die Kraft euer eigenes Körpergewicht zu halten.

3. Kauft euch ein Theraband, dieses gibt es in unterschiedlichen Stärken und unterstützt euch optimal. Ihr habt das Gefühl ganz allein zu trainieren, jedoch werdet ihr ein wenig nach oben gedrückt. Nach und nach habt ihr die Möglichkeit die Bänder weg zu lassen.

Noch ein Tipp: Lasst die Arme nicht komplett durchhängen, so verliert ihr viel zu viel Kraft, lasst sie also leicht unter Spannung.

So und jetzt hoffe ich, dass es auch bei euch funktioniert und wie gesagt, gebt nicht auf! Es ist ein langer Prozess Muskeln auszubauen und an Kraft dazu zu gewinnen.



Das Foto hat übrigens die liebe Lisa Kramer gemacht:
Facebook. Instagram.

ARTNIGHT LEIPZIG x POPART x LEIPZIG


Irgendwie versteckt sich in jedem von uns ein kleiner Künstler, wir wollen uns ausleben, Gedanken teilen, kreativ sein, aber niemand nimmt sich wirklich Zeit dazu. Ab jetzt gibt es zumindest für die Leute aus den Städten Leipzig, Berlin, Hamburg und München keine Ausreden mehr, denn ihr habt die Möglichkeit bei der Artnight euch unter Anleitung kreativ auszuleben. In einer coolen Location, mit Musik, netten Leuten und einem inspirierenden Künstler könnt ihr euer eigenes Kunstwerk gestalten und anschließend mit nach Hause nehmen.

Ein ganz simples Prinzip, welches aber richtig viel Spaß macht: Die Artnight ist ein Projekt von David Neisinger und Aimie-Sarah Carstensen. Ihr sucht euch euer Lieblingsthema zu dem ihr immer schon einmal malen wolltet auf der Website aus und bucht euren Wunschtermin in eurer Stadt. Schon habt ihr euer Ticket und um mehr müsst ihr euch nicht kümmern, alles was ihr benötigt ist gute Laune und Lust kreativ zu werden. Alle Utensilien sind vorhanden, wenn ihr einen gemütlichen Raum betretet. Begrüßt werdet ihr von einem Künstler, der euch später in eurem Schaffensprozess unterstützen wird. Bestellt euch noch schnell etwas zu trinken, lernt die anderen Teilnehmer kennen und schon geht es los. Ihr malt zwar nach Anleitung, bekommt Ideen geliefert, aber ihr selbst seit für die Gestaltung eures Kunstwerkes ganz allein verantwortlich! 


Für Anfänger und Fortgeschrittene, für jeden ist die Artnight geeignet, denn keiner setzt euch unter Druck, es geht ganz allein darum etwas eigenes zu Schaffen und Spaß zu haben. 
Als Kunststudentin war es natürlich schwer sich an Vorgegebenes zu halten, ja ich bin vielleicht ein paar Schritte voraus, normalerweise klebe ich den Rand einer Leinwand ab, aber genau die Einfachheit der Kunst und das Schaffen ohne Druck, ganz entspannt, tat einfach mal gut.


Schaut am besten mal auf der Homepage, Facebook oder Instagram vorbei und lasst euch inspirieren und vielleicht habt ihr schon in wenigen Wochen euer eigenes Kunstwerk in eurem Wohnzimmer hängen :)



*sponsored by Artnight.co

MY FOODLIST


Hello ihr Lieben, ich dachte es wäre vielleicht eine gute Idee euch meine Food-Liste zu zeigen. Das sind die Dinge, die ich eigentlich immer im Kühlschrank oder Vorratsschrank habe. Aus diesen Lebensmitteln koche ich eigentlich in den meisten Fällen meine Mahlzeiten.
Natürlich probiere ich, wenn ich essen gehe immer etwas Neues aus! Hier seht ihr auf jeden Fall die Standards, die man immer miteinander kombinieren kann!



Wenn ihr noch etwas hinzuzufügen habt, dann schreibt es mir gern in die Kommentare. Ich probiere super gern neue Sachen aus, also immer her damit :)