WALLS OF LEIPZIG x LOVE YOURSELF



Da viele mich immer wieder fragen, ob ich mit mir selbst zufrieden bin und ich in letzter Zeit oft gelesen habe, dass viele mit ihrem Aussehen, mit ihrer Figur oder auch generell mit ihrem Lebensstil nicht glücklich sind, dachte ich mir, ich füge dem normalen Outfitpost von heute noch einmal ein paar mehr Zeilen hinzu. Gerade Instagram wird im Moment von einer Welle des Fitnesslifestyles überschwemmt und gerade dort finde ich sieht man wie weit der Neid untereinander immer weiter ansteigt. Auch ich war diesem Wahn teilweise verfallen, habe mir immer wieder Bilder angeschaut und mich mit irgendwelchen bearbeiteten Bilder weiblicher Vorzeigefrauen verglichen. Habe mich dann im Spiegel angesehen und mir meine Problemzonen immer wieder schön vor Augen geführt und dabei meine positiven Seiten komplett vernachlässigt. Doch irgendwie hat mir das alles überhaupt nichts gebracht, denn egal wie oft ich mich im Spiegel angesehen habe, ich habe keine Muskeln aufgebaut und auch mein Selbstwertgefühl hat sich nicht von allein gesteigert. Und das alles hat irgendwie meinen Tagesablauf und meine Selbstwahrnehmung Tag für Tag so sehr beeinflusst, dass ich teilweise das wesentliche total aus den Augen verloren habe.
Im Nachhinein betrachtet komme ich mir so dumm vor, dass ich mich so blenden lassen habe. Denn ich habe erstens gelernt, dass es absolut nichts bringt sich nur zu vergleichen und zweitens die Sucht nach dem perfekten Körper und der damit verbundene Neid mich auch noch im Bezug auf den Charakter sehr schwach werden lassen hat. 
Nachdem auch mein Freund, meine Freunde und meine Familie mitbekommen haben, wie sehr ich mir so ein perfektes Bild in den Kopf gesetzt habe und mir tausend mal sagen konnten, dass ich eine sehr gute Figur habe und mich nicht verstecken muss, habe ich dann irgendwann begriffen, dass es tatsächlich alles nichts bringt! Ich habe einfach total vergessen, dass ich wenn mich etwas stört, an mir selbst arbeiten muss und nicht andere Menschen kritisieren sollte, nur weil sie mir meiner Meinung nach etwas voraus waren. Eigentlich ist es ganz einfach dem Wahn zu entkommen, man muss etwas für sich selbst tun! Egal ob ins Fitnessstudio gehen, sich schminken, shoppen oder auch ganz einfach mal auf die Komplimente anderer hören und nicht immer ein "aber" finden. 

Wenn ich mich schön schminke und auch kleiden kann, fühle ich mich gleich viel wohler. Auch wenn jetzt andere wieder sagen werden, dass ich mich somit wieder in eine Hülle begebe. Dann sage ich: "Hör auf mich zu kritisieren und fange an dich selbst zu lieben." Denn das größte Problem ist, dass wir das Leben anderer immer auf unser eigenes beziehen und so komplett unsere eigenen Anforderungen wieder in Frage stellen. Für mich gehört Sport komplett zu meinem Lifestyle dazu und hilft mir mich besser zu fühlen und auch wenn mir andere fragen, warum ich teilweise täglich ins Studio renne, obwohl doch mein Körper so toll wäre, für mich reicht es noch nicht aus und ich will sehen, was ich noch aus mir heraus holen kann. 

Und um noch mal auf das Thema Instagram zurück zu kommen. Man sollte es einfach nicht zu ernst nehmen, so viele Bilder sind bearbeitet, so viele Bilder sind kopiert und man kann auch anderen einfach mal etwas gönnen. Auch ich finde auf meinen eigenen Bildern immer wieder Makel, die eben durch die tollen Filter nicht weg zu bekommen waren, aber ich lade die Bilder trotzdem hoch und freue mich über jedes Herz und über jeden Kommentar. Denn viele, außer ich selbst, sehen meine leicht schiefe Nase, meine blasse Haut und meine kleine Größe nicht als Fehler an.








Clothes

Pullover: ZARA (similar here)

Jeans: ZARA (similar here)

Gürtel: H&M 

Schuhe: NIKE

Tasche: ZARA

Cap: NIKE (here)

NAKD II

Auch heute habe ich für euch wieder ein richtig cooles Outfit mit einem Kleid von NAKD für euch. Im Moment schwöre ich einfach auf diesen Onlineshop und kann gar nicht oft genug sagen, wie gut ich die Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis finde. Natürlich gibt es auch ein paar wirklich teure Marken, aber schaut ihr euch zum Beispiel bei der Eigenmarke um, dann könnt ihr ein paar richtig coole und günstige Teile ergattern. Das Kleid, welches ich auf den Bildern trage ist im Moment mein absolutes Lieblingskleid. Es hat für mich eine außergewöhnliche Länge und erst habe ich vermutet, dass ich durch diese noch viel kleiner wirke, aber dem war überhaupt nicht so. Da es sich um einen einheitlichen Farbton handelt, sehr eng anliegt und einen Schlitz an den Beinen hat, streckt es sogar noch ein klein wenig. Das Gute ist, dass man das Kleid super elegant, aber auch schön sportlich kombinieren kann. Abends zu einer kleinen Party kann man super hohe Schuhe dazu kombinieren, am besten welche mit dünnen Riemchen oder auch ein paar coole Keilabsatzschuhe. Im Alltag trage ich jedoch immer hohe Schuhe und bin wie ihr wisst ein großer NIKE Fan. Ich trage hier die Nike Air Max Thea Triple White. Zu meinem Outfit trage ich eine bräunliche Sonnenbrille von H&M und schon ist mein Look für die Uni oder zu Shoppen perfekt.









Clothes

Dress: NAKD

Sneaker: NIKE

Brille: H&M

FIRST SPRING IMPRESSIONS x NAKD x NIKE


Ich kann euch gar nicht oft genug sagen, wie glücklich ich über dieses Wetter bin. Man steht immer gut gelaunt auf und ich freue mich immer besonders sehr meine Frühlings/Sommerklamotten aus dem Schrank zu holen und dann den ganzen Tag an der frischen Luft zu verbringen.
So habe ich es auch wirklich die letzten Tage gemacht und das Wetter direkt für ein kleines Shooting ausgenutzt.
Wie ihr seht bin ich immer noch für schlichte Klamotten und auffällige knallige Schuhe zu haben und versuche meine Outfits immer mit kleinen Details aufzuwerten. Da ich in letzter Zeit ein richtiger Snapchat-Suchti geworden bin und viele Blogger, zum Beispiel Farina von Novalanalove so von den Klamotten von NAKD geschwärmt hat, bin ich und meine Schwester schwach geworden und haben direkt bestellt. Ein Teil meiner Bestellung könnt ihr auf den Bildern auch direkt sehen. Das schwarze einfache Kleid, welches ich zum Top umfunktioniert habe, hat einen mega schönen Rückenausschnitt und eignet sich perfekt dazu, einen schönen BH zu tragen oder auch ein verspieltes Top darunter zu ziehen. Den schwarzen Bra habe ich übrigens von Hunkemöller und das Spitzentop von Zara.
Die Hose ist einer meiner absoluten Lieblingshosen von Bershka, da sie Cut Outs an den Knien hat und auch Highwasted sitzt, für mich einfach perfekt.
Die Zara-Jacke hatte ich mindestens schon auf 123826 mal an und ich liebe sie einfach immer noch. Die bequemsten und coolsten Schuhe seht ihr hier aber zum ersten Mal. Es sind meine geliebten Nike Air Force 1 in der Farbe coral. Sie sind wirklich super bequem aber mindestens auch genauso auffällig. Die Kette habe ich erst diese Woche bei Breuninger ergattern und ich finde das gerade der filigrane Schmuck am allerbesten zu mir passt.
Alles in allem liebe ich das Outfit und könnte wirklich jeden Tag so rumlaufen, weil es einfach so bequem ist und perfekt sportliche und schicke Facetten miteinander vereint.









Danke nochmal Isi für die tollen Fotos und deine Bearbeitungskünste (Instagram: xerievaux)

xoxo Julia




Clothes

Dress: NAKD

Bra: Hunkemöller (similar here)

Top: Zara (similar here)

Hose: Bershka

Sneaker: Nike

APRIL 2016 x RANDOM FACT


Kennt ihr das Gefühl, die Zeit rennt einfach davon und ihr wisst einfach nicht mehr was ihr die letzten Tage eigentlich so gemacht habt? Genauso geht es mir jeden Tag. Deswegen scheint es mir auch immer wieder so schwer zu fallen meine Erlebnisse des letzten Monats hier zusammen zu fassen. Mit fehlen immer wieder die Worte und genau das macht mir Angst.
Vielleicht liegt es aber auch einfach daran, dass ich so richtig eingespannt bin, die meiste Zeit mit meinen Liebsten verbringen kann und kaum Zeit habe überhaupt nachzudenken. Bei Studenten ist es ja so, entweder man verschläft den halben Tag, verbringt den Tag in der Uni und der Bib oder man hat so viel Freizeit, dass man nicht weiß was man mit sich anfangen soll.
Irgendwie herrscht bei mir so eine Art MischMasch. Die Hälfte des Monats habe ich gelernt und wusste nicht mehr wo vorn und hinten ist, die Zeit hat mir einfach gefehlt. Doch nach dem Schreiben der Prüfung habe ich endlich wieder Zeit gefunden für die wichtigen Dinge des Lebens, nämlich PARTY und SAUFEN :D
Ehm nein, ihr solltet wissen, dass ich überhaupt keinen Alkohol trinke und noch nie in meinem Leben betrunken bzw. angetrunken war. Dieser Random Fact wird jetzt einen Großteil schockieren und viele werden sich denken: Mädel, du hast was verpasst! Und es gibt zwei Ausreden die ich finden kann und die meine Freunde und vor allem meinen Mitbewohner immer wieder zum grübeln bringen: Mir schmeckt Alkohol einfach nicht, auch nicht in Cocktails! Und der zweite Punkt ist, ich habe Angst, dass ich total die Beherrschung verliere. Wer solche angsteinflößenden Erfahrungen bereits gemacht hat und sie teilen möchte, dann bitte anonym in die Kommentare damit.
Aber um zum zweiten Teil zu kommen, dem Party machen. Ja, ich habe das absolute Bedürfnis danach. Doch kennt ihr das, ihr habt richtig Bock tanzen zu gehen und die einzige Musik die läuft sind die letzten abgeranzten 2000er, obwohl ihr euch auf einer Oldschool Hip Hop Party befindet?! Tja, so siehts im Moment in Leipzig aus und es macht mich traurig. Was ist los Naca, Velvet?
Aber Props an das letzte Beerpongturnier, die Musik war richtig gut.
Jetzt wisst ihr zumindest was ich mir wünsche, was ich den April aber so getrieben habe, trotzdem noch nicht.
Bis zum 19. habe ich ehrlich gesagt auch nichts weiter gemacht, außer zur Uni zu gehen und zu Lernen. Auch in dieser Zeit habe ich die Attraktivität des Putzens wieder für mich entdeckt. Diese Anziehung hat aber bereits nach geschriebener Prüfung wieder nachgelassen, sodass ich mich vorhin richtig überwinden musste mal wieder klar Schiff zu machen.
Die letzten Tage habe ich sehr viel Sport gemacht. War auf dem Leipzig Marathon Streckenposten und Ordner und könnte mich immer noch über die dummen Autofahrer und ihre nichtigen Probleme aufregen. Auch die Laufstrecken Leipzigs haben mich wieder und ich bin fest entschlossen bald wieder mal einen großen Lauf zu bestreiten.
Geshoppt habe ich natürlich auch wieder diesen Monat und bin ein richtig großer Fan von NA:KD geworden. Zudem gab es einige NYX Neuzugänge.

Auf der Suche bin ich übrigens nach richtig coolen Sportklamotten, wenn ihr also eine Idee habt, dann her damit.


Music

Dej Loaf, Big Sean - Back up
Krept & Konan, Jeremih - Freak of the week
The Chainsmokers, ROZES - Roses

Clothes
NIKE U NSW CAP




p2 Limited Edition: BLOSSOM STORIES


Der Frühling ist endlich da und ich hab es auch wirklich nicht mehr ausgehalten. Die tristen Farben, das schlechte Wetter, die Kälte und die mega schlechte Laune, die ich auch bei mir feststellen konnte. Trotz das ich immer sehr gerne dunkle oder graue Farbe trage und ich meinen Kleiderschrank aber mittlerweile etwas farblich aufgewertet habe, hat mein Schminktischinhalt nur so nach Frühlingsfarben geschriehen, denn auch dort konnte man nur dunkle Lippenstifte entdecken. Der Wunsch ging schnell in Erfüllung und so konnte ich ein süßes kleines Päckchen vom DM mit richtig niedlichen Produkten in meinen Händen halten.
Die Limited Edition heißt Blossom Stories und besteht aus Nagellacken, Lippenpudern, Blushes usw. in Frühlingsfarben.
Bei DM könnt ihr die komplette Edition euch einmal genauer ansehen.

In meinem Paket waren drei Nagellacke, mit denen ich mich immer noch nicht ganz so gut anfreunden kann. Denn ich bin eher die Nude, Rosa und Rot-Trägerin. Trotzdem finde ich die Lacke von der Qualität echt gut und auch der Top Coat ist ein echter Hingucker, wenn man das passende Outfit dazu trägt. Auf dem Bild könnt ihr die Farben 020 glazed caledon und 030 hazy lilac und den Topcoat 020 sea of blossom sehen. P.S. Das besondere an den Topcoats ist, dass kleine Blümchen mit enthalten sind.

Auf den Lip Blush war ich am meisten gespannt, denn so eine Art von Lippenstift kannte ich bisher noch nicht. Am Anfang habe ich mich auch mit dem Auftragen sehr schwer getan und einiges von dem Lippenpuder fiel einfach runter. Doch als er dann auf den Lippen war, war er einfach nicht mehr abzubekommen. Er saß einfach total fest und egal wie sehr ich gerieben habe, egal welches Abschminkprodukt ich benutzte es ging einfach kaum von den Lippen. Die Farbe ist die Nummer 010 pink rose und an sich gefällt mir die Farbe auch nur leider schimmert er mir viel zu sehr.

Der touch of romance powder blush gefällt mir mit Abstand am allerbesten. Ich habe die Farbe 020 delicate light und er hat eine Art goldenen Schimmer, welchen man bei Sonnenlicht sehr leicht sehen kann. Er ist nicht zu sehr pigmentiert und deswegen für mich besser aufzutragen.

Die pretty match eye shadows finde ich ganz okay, die helle Farbe 010 memories gefällt mir als Base und zum highlighten unter der Augenbraue ziemlich gut. Die Farbe 020 color flash werde ich aber leider weniger nutzen.

Nach dem Auftragen des Lippen Blushs ist mir dann noch der dazugehörige Pinsel in die Hände gefallen. Der cusion touch lip brush ist perfekt für die Lippen geeignet und ich habe ihn auch schon sehr häufig benutzt.