FAVORITE FITNESSCLOTHES

18:08 Julia Fleck 0 Comments


Ihr Lieben, lang habe ich mich hier nicht mehr gemeldet. Ich hatte absolut keine Ideen und super viel für die Uni zu tun, was mittlerweile auch noch so ist und die Prüfungen ja auch bald anstehen.

Für euch habe ich meine Tipps für die besten Sportklamotten. Ich möchte euch zeigen, welche Marken ich favorisiere und welche für mich am funktionalsten sind. Da ich Moment versuche wieder mindestens viermal die Woche Sport zu machen, egal ob Fitnessstudio oder Laufen gehen, hat sich einiges an Kleidung angesammelt. Dazu muss ich sagen, dass ich wirklich sehr, sehr wählerisch bin, vor allem was die Passform angeht.

Ein richtig guter Sport Bh ist für mich das allerwichtigste um ausgiebig Sport treiben zu können, ohne Angst zu haben das was raus blitzen könnte. Besondern fürs Joggen oder HIIT Workout ist ein BH mit starkem Halt ein absoluten Muss! Für das Krafttraining kann es auch mal einer sein, der nur dünne Träger hat bzw. nicht so fest sitzt. Mich haben die Sport Bh´s von Victorias Secret (Victoria Sport) absolut überzeugt, denn diese sehen nicht nur gut aus, sondern passen einfach perfekt und haben je nach Level einen richtig guten Halt. Diese Art habe ich zum Beispiel immer beim Laufen und bei Cardio Workouts an und den wie oben auf dem Bild bzw. in dieser Art beim Krafttraining.


Meine Oberteile kaufe ich auch sehr gern einfach bei H&M bzw. ziehe auch einfache Tshirts oder Tops an, wenn ich weiß das ich ein leichtes Training vor mir habe. Die Sport-Oberteile von H&M kann ich wirklich empfehlen. Diese sind günstig und haben eine ausreichende Qualität.


Der Sporthosenkauf ist für mich immer ein richtiger Kampf. Ich hasse es einfach wenn lange Hosen zu dick sind und ich darin unnormal schwitze. Noch schlimmer sind die Hosen, die nur einen tiefen Bund haben und man beim Squats machen, immer das Gefühl hat, dass die Hose über den Po rutscht. Nach meiner Langszeitstudie bin ich jetzt zu dem Entschluss gekommen, dass mir entweder diese Leggins beim Krafttraining oder generell die Sportleggins von Reebok (wie oben auf dem Bild zu sehen) am besten gefallen.
Die Nike oder Adidas Leggins haben einen höheren Anteil an Baumwolle und sind dadurch sehr weich und super bequem, aber leider transportieren sie den Schweiß nicht optimal und so kann es schon mal passieren, dass man Schweißflecken an bestimmten Stellen sieht.
Anders ist das bei den Reebok Leggins diese haben einen hohen Anteil an synthetischen Stoffen, also das typische "Sportmaterial", welches sehr luftdurchlässig ist und sich optimal anpasst. Das beste bei diesen ist, dass sie super dünnes Material haben, aber trotzdem noch blickdicht sind.

Bei den Schuhen muss ich zugeben, habe ich für das Fitnessstudio versucht ein wenig zu sparen. Trotzdem achte ich darauf, dass meine Sportschuhe in dem Fall eine dünne Sohle haben, sodass sich bei verschiedensten Übungen die Sohle auch mal leicht knicken lässt. Zudem sollten sie, vorallem wenn ihr mit freien Gewichten trainiert einen super Halt haben, also nicht rutschen oder ähnliches. Meine Sportschuhe habe bei Deichmann für ca. 50-60 Euro ergattert (hier ein Beispiel)
Für das Laufen dagegen, sollte man bei den Schuhen auf keinen Fall sparen. Denn die Füße regulieren beim Joggen eure Haltung und stabilisieren euren Körper. Deswegen nehmt euch die Zeit und geht zu einer Laufanalyse (z.B. bei Runnerspoint), wo euer Fußstand und eure Schuhgröße nochmal optimal ermittelt wird. Laufschuhe können kleine Fehlstellungen des Fußes ausgleichen. Bei mir ist es zum Beispiel so, dass meine Füße beim Laufen nach innen kippen und ich deswegen einen Schuh brauche, der an der Innenseite eine leichte Wölbung aufzeigt. Gebt also da lieber ein bisschen mehr aus, eure Gelenke werden es euch danken.

Ich hoffe ihr könnt mit den Tipps etwas anfangen, wenn ihr auch noch ein paar Marken kennt, mit denen ihr überglücklich seid, dann schreibt es sehr gern in die Kommentare.



Fotos von Lisa Kramer
Facebook I Instagram

0 Kommentare: