LIEBLINGSHAARPRODUKTE x GARNIER WAHRE SCHÄTZE SANFTE HAFERMILCH

18:55 Julia Fleck 2 Comments




Nachdem ich meine Haare ein ganzes Stück abschneiden lassen habe und auch ein ganzes Stück blonder geworden bin, hatte ich mir fest vorgenommen meine Haare immer wieder zu pflegen und auch dran zu bleiben, denn das habe ich öfter vernachlässigt und damit musste ich mich von meinen langen Haaren trennen.
Zuerst habe ich angefangen meine Haare nur noch zweimal in der Woche anstatt aller zwei Tage zu waschen, zu Beginn war das irgendwie total stressig für mich und ich habe mich auch echt unwohl gefühlt nur noch mit Dutt und fettigen Haaren herum zu laufen, aber mittlerweile werden meine Haare überhaupt nicht mehr fettig und es würde sogar ausreichen nur noch einmal in der Woche zu waschen. Zudem habe ich mir angewöhnt meine Haare nicht mehr im Nassen Zustand auszubürsten und auch nicht mit dem Handtuch trocken zu rubbeln, denn das verursacht nämlich den Bruch und das Dehnen der Haare. Am besten ist es auch die Haare, wenn man Zeit hat, Lufttrocknen zu lassen und so wenig wie möglich mit Hitze zu behandeln, denn so kann man Spliss vorbeugen.
Etwas was ich nicht so ernst nehme, ist meine Spitzen aller 5 bis 6 Wochen nachschneiden zu lassen und irgendwie war das bisher auch nicht wirklich nötig, klar würden sie vielleicht noch gesünder aussehen, aber im Moment bin ich auch so sehr zufrieden.


Jetzt zu meinen Produkten, die ich gerade verwende. Vielleicht könnt ihr euch daran erinnern, dass ich ein großer Fan von Kerastase Haarpflegeprodukten bin. Diese sind vielleicht etwas teurer, sind aber das Geld wirklich wert. Da ich aber so gern neues ausprobiere, war ich sehr gespannt, als mich ein süßes kleines Paket von Garnier mit der neuen Wahre Schätze Reihe erreicht hat. Ich habe zwar kein empfindliches Haare und keine empfindliche Kopfhaut, aber es kann ja nicht schaden etwas milder an den Kopf heran zu gehen. Auf jeden Fall habe ich die Produkte jetzt bis zur Hälfte aufgebraucht und kann somit jetzt ein Urteil fällen. Der Geruch ist sehr angenehm und eher zurück haltend. irgendwie nach einer milden Bodylotion. Wenn man die Reihenfolge Shampoo auf die Haaransätze, Kur in die Spitzen und einwirken lassen und anschließend das Ausspülen mit der Spülung befolgt, dann fühlen sich die Haare so unglaublich weich an, zudem ist das Ausbürsten gar nicht nötig, da die Haare einfach ganz leicht fallen und gar nicht verfitzen.
Ich kann die Sanfte Hafermilch Reihe wirklich jedem empfehlen, der erstens wirklich empfindliche Kopfhaut hat oder einfach etwas mildes verwenden möchte und zweitens für die unter euch, die nicht so viel Geld ausgeben möchten. Jedoch bin ich immer noch von Kerastase total überzeugt und werde mir in Zukunft auch sicherlich wieder die Produkte zulegen.


Jetzt habe ich zum Schluss noch meine Haarpflege, die ich zudem noch verwende. Das Batiste Trockenshampoo ist wirklich ein Retter in der Not und auch das allerbeste welches ich je getestet habe. Ihr könnt es nicht nur verwenden, wenn ihr fettige Ansätze habt, sondern auch wenn ihr einfach ein bisschen Volumen in euer Haar zaubern wollt.
Kokosöl (ich nutze immer das Kokosöl von DM) ist ja eher ein umstrittenes Thema. Die einen sagen es verwandelt stumpfes Haar in eine wunderschön glänzende Mähne, die anderen meinen, dass es nichts nützt. Für mich ist es vielleicht Einbildung, aber ich denke wirklich, dass meine Haare dadurch an Feuchtigkeit gewinnen und vor allem richtig gut riechen. Ich benutze es immer vor dem Waschen und geb ganz viel davon einfach in trockenes Haar und lass es ca. 1 bis 2 Stunden einwirken. Danach einfach ganz normal Haare waschen.
Wenn ich zwischendurch einfach mal bemerke, dass meine Spitzen ganz trocken sind oder meine Haare widerspenstig, dann nutze ich das Garnier Fructis Wunder-Öl. dieses macht, wenn man wenig verwendet, die Haare nicht fettig. Die Haare sehen sehr gepflegt, gesund und glänzend aus.
Zum Schluss noch ein Hitzeschutzspray, welches ich nutze wenn ich meine Haare doch mal föhnen muss oder sie mit Glätteisen oder Lockenstab stylen will. Das tecniArt Spray von Loreal habe ich bei einem Friseur gekauft und nutze es jetzt schon fast ein ganzes Jahr und es ist immer noch Produkt drin. Ich habe zwar schon oft gehört, dass Hitzeschutzsprays überhaupt nichts bringen sollen, da das Produkt durch die Hitze sowieso verdampft und keinerlei Schutzschicht aufbauen kann, aber für das gute Gewissen nutze ich es trotzdem.

Ich würde sehr gern wissen, welche Produkte euch total überzeugt haben oder wer jetzt hier recht mit Kokosöl und Hitzeschutz hat. Schreibt mir gern einfach in die Kommentare.

Julia

Kommentare:

  1. Die Wahre Schätze Reihe werde ich demnächst auch mal testen, das habe ich mir schon fest vorgenommen :) Schöner Post!

    Nina von Pearlsheaven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Nina, ja ich kann es auf jeden Fall empfehlen!

      Löschen