HOMEWORKOUT - die besten Übungen für zu Hause

13:45 Julia Fleck 6 Comments

Aller zwei Tage versuche ich ins Fitnessstudio zu gehen und mich somit fit zu halten. Eigentlich dauert der Weg dahin mit dem Fahrrad nur fünf Minuten und trotzdem ist der Weg mir manchmal einfach zu lang, vor allem wenn das Wetter wieder mal zum heulen ist. Deswegen suche ich mir immer Übungen, die ich ganz einfach zu Hause machen kann, wozu ich keine teuren Geräte habe und am besten alles zu Hause habe, was ich dazu benötige, um mich fit zu halten.
Dabei solltet ihr beachten, dass man am besten die Übungen öfter mal wechselt, also nicht jeden Tag, die gleichen Körperbereiche trainiert, dass lässt eigentlich der Muskelkater sowieso nicht zu.
Wer oft keine Einfälle hat oder sich motivieren und austauschen will und dabei noch die coolsten Klamotten sich anschauen will, für den ist die NTC- App von Nike wohl die beste Alternative. Ich schwöre echt auf diese App, denn ich habe immer ein Ziel vor Augen und auch wenn ich mal keine Lust auf Hanteln im Fitti habe, dann suche ich mir ein schönes Plätzchen und mache mein Workout aus der App. Schaut sie euch auf jeden Fall mal an und wer mich hinzufügen möchte, ich heiße dort Julia Fleck.

Aber jetzt wieder zurück zu den Übungen, alles was ihr dazu braucht, ist eine weiche Unterlage, eine leere Wand oder Tür, ein Kissen, wenn ihr habt Hanteln und eine Treppe. Und natürlich eure Sportklamotten.

1. Treppen steigen
Ich liebe diese Übung! Denn für mich ist es selbstverständlich viele Treppen zu steigen, da meine Wohnung im fünften Stock ohne Aufzug liegt. Wenn man aus solchen einfachen Dingen ein kleines Workout basteln kann, dann ist das doch perfekt.
Auch hier könnt ihr immer variieren, entweder einfach normal die Treppen hoch gehen, oder eine Stufe überspringen, ihr werdet es sofort an eurem Po merken. Oder versucht, um auch mal ein bisschen Cardio einzubauen, die Treppen hoch zu sprinten.

2. An eine Wand setzen
Auch diese Übung dürfte vielen von euch bekannt vorkommen, ihr lehnt euch gegen die Wand und rutscht runter bis eure Knie einen 90° Winkel erreicht haben, danach versucht ihr solange wie möglich in dieser Position zu verharren. Durch mehrere Wiederholung könnt ihr die Übung intensivieren.
Wer sich noch weiter steigern möchte, kann ganz einfach Hanteln oder Wasserflaschen hinzu nehmen, entweder ihr lasst eure Arme hängen, um nur das Gewicht zu erhöhen oder ihr könnt eure Arme noch zusätzlich trainieren.



3. Auf die Fußspitzen gehen
Diese Übung kann man wirklich überall machen! Egal ob zu Hause beim Kochen, im Supermarkt, wenn ihr lang an der Kasse ansteht oder oder oder.
Einfach immer wieder auf die Fußspitze stellen, die Spannung halten und wieder absetzen. Ihr werdet merken, dass eure Waden nach einiger Zeit richtig schön fest werden und auch euer Popo angespannt wird.



4. Abgewandelte Situps mit Kissen
Auch diese Übung ist perfekt für zu Hause. Legt euch einfach auf einen flachen, aber weichen Untergrund, dass kann ganz simpel der Teppich sein, oder auch eine Yoga- oder Fitnessmatte. Dann nehmt ihr das Kissen zwischen die Beine und hebt diese und euren Oberkörper an, um das Kissen an eure Arme zu übergeben und dann senkt ihr euren Körper wieder, versucht aber die Spannung trotzdem noch im Körper zu halten. Dann wieder Beine und Oberkörper nach oben und das Kissen wird wieder zwischen die Waden geklemmt und so geht es einfach weiter.
Ihr könnt mit dieser Übung  nicht nur eure Bauchmuskeln trainieren, sondern haltet durch die Spannung euren ganzen Körper in Form, das Kissen hilft zusätzlich diese Spannung zu erhöhen und eure Beine noch mehr zu trainieren.



Wenn ihr noch mehr Übungen kennt, dann schreibt sie mir mal in die Kommentare, denn ich bin auch ständig auf der Suche nach neuen effektiven Übungen.
Ansonsten wünsche ich euch eine schöne Woche.
xoxo Julia
















Kommentare:

  1. Die Übungen hören sich super an :)
    Was man bei den Treppen auch noch machen kann ist springen mit einbauen.

    Liebe Grüße
    Vivi

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir, ja springen ist auch immer gut und wenn man vom einkaufen zurück kommt, dann ist das auch ne richtig gute Kraftübung :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Post und die Übungen sehen wirklich super leicht für zuhause aus :)
    Man muss nicht rumspringen und braucht auch nicht viel Platz :)
    Ich mache bevorzugt Sport zuhause, da ich keine Lust habe zum Fitnessstudio zu fahren, was momentan auch total überfüllt ist :(

    LootieLoo's plastic world

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ja das kenne ich, bin im Moment im Fitnessstudio angemeldet, aber teilweise ist es echt einfach nur komplett voll. Schade eigentlich.

      Löschen
  4. Ich mag es auch nicht für Sport aus dem Haus gehen zu müssen. Ich mache Sport mit Fitness DVDs, hauptsächlich TAE BO, das ist zwar echt anstrengend, macht aber irre Spaß und ist wahnsinnig effektiv. Spaß machen z.B. auch die DVDs mit Johanna Fellner und Nina Winkler (z.B. bei amazon)

    LG Chris

    http://stylepeacock.com

    AntwortenLöschen
  5. Hey, danke für die tollen Übungen! Momentan kann mich nur selten zum Gang ins Fitnessstudio motivieren und versuche wenigstens Zuhause was zu machen, werde vor allem die Sit up Übung mal ausprobieren.

    Liebste Grüße

    Sarah von http://sarahshopaholicc.blogspot.de/

    AntwortenLöschen