BAUCH WORKOUT

19:55 Julia Fleck 1 Comments

Wenn ich jetzt schon wieder die ganzen Leckereien in den Supermärkten sehe, dann weiß ich, dass ich mich wahrscheinlich von meinem gut trainierten Bauch schon wieder einmal veabschieden kann. Doch so wirklich möchte ich das nicht und weiß, dass man auch mal die nicht so vorteilhafte Ernährung genießen kann, dafür gibt es nämlich wieder einmal paar richtig gute Bauchübungen, die euch innerhalb von 10 Minuten die kleinen Sünden vergessen lassen. Meine liebe Schwester hat sich dafür wieder einmal in ihre Sportklamotten geschmissen.

 1. Diese Übungen finde ich immer noch sehr anstrengend, weil somit die geraden Bauchmuskeln (Musculus rectus abdominis) komplett angespannt werden. Ihr lasst dabei die Beine gestreckt und führt diese unter Anspannung der Bauchmuskeln direkt zum Oberkörper, klappt also euren Körper sozusagen zusammen.

 2. Bei dieser Übung stemmt ihr wieder schön eure Arme hinter dem Rücken ein, um euren Körper beim Ausführen der Übung zu stabilisieren. Danch streckt ihr eure Beine und zieht sie anschließend wieder an euren Körper heran.

 3. Diese Übung kennt wahrscheinlich jeder, richtig gute Sit ups sind ein richtiges Wundermittel euren Bauch richtig schön in Form zu bringen.

 4. Auch das Fahrrad fahren ist die perfekte Übung eure seitlichen Bauchmuskeln zu trainieren. Dabei führt  ihr euren linken Arm zum rechten Knie und anders herum, beachtet dabei, dass es nicht der Sinn der Sache ist, dass ihr euren Arm komplett an da Knie bekommt, sondern, dass der Rücken gerade bleibt und eure Baucmuskeln angespannt werden.

 5. Hier seht ihr die perfekte Übung euren kompletten Bauchmuskelbereich gleichmäßig zu trainieren und dabi noch schöne straffe Beine bekommt. Ihr legt euch flach auf den Rücken, hebt eure Beine an und bewegt diese von rechts nach links ohne abzusetzen.

Besonders effektiv sind die Übungen, wenn ihr mit kurzen Pausen dazwischen mehrere Sets macht, denn so bleibt euer Körper warm und ihr merkt schon nach einigen Wiederholungen, wie eure Muskeln arbeiten.




1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen