FITNESS: WHOLE BODY WORKOUT

18:55 Julia Fleck 0 Comments

Ihr Lieben, ich habe heute mal ein kleines Special für euch! Ich habe bisher immer nur Workouts für eine Körperpartie vorgestellt, wenn es jedoch bei euch mal schnell gehen muss oder ihr euren Körper komplett auspowern wollt, dann habe ich hier für euch einige Übungen, bei denen ihr euren Body komplett anspannen müsst und mal richtig ins Schwitzen kommt.

1. PLANK
Einige werden diese Übung vielleicht schon kennen - das sogenannte Planking wird nicht nur in verschiedenen Workouts als Erwärmung oder als letzte Übung eingbaut, um noch einmal alles aus seinem Body heraus zu holen. Ihr legt euch zunächst auf den Boden, stemmt die Zehenspitzen auf und legt euer komplettes Gewicht auf eure Unterarme, welche ihr schön parallel zueinander haltet. Dann einfach den kompletten Körper anspannen und diese Spannung solange wie möglich halten, lockern und wiederholen.

2. SIDE PLANK
Eine kleine Abwandlung zu den gewöhnlichen Planks sind die SIDE PLANKS.
Einfach auf die Seite legen, den Fuß aufstützen, darüber den anderen legen und dann nur auf einen Umterarm aufstützen, den anderen Arm am besten auf eure Hüfte aufsetzen und versuchen schöne gerade zu bleiben und nicht mit dem Po schon wieder auf dem Boden zu schleifen.


Um diese Übung dann nochmal zu erschweren, das aufgelegte Bein einfach nach oben und unten bewegen. Das lässt nicht nur den Körper komplett trainieren, sondern ihr macht nochmal eine kleine Extraübung für die Beine und für den Po. Dazu müsst ihr auch noch die Balance halten.





3. LIEGESTÜTZE
Ob nun mit komplett gestütztem Körper oder aufgesetzten Knien, die Liegestütze passen einfach in jedes Workout. Versucht die Wiederholungen immer zu steigern, so seht ihr die besten Erfolge, achtet aber auf jeden Fall auf die richtige Ausführung, sonst könntet ihr unangenehme Schmerzen und Fehlstellungen davon tragen.




4. SEITLICHES  HALTEN
Okay, für diese Übung gibt es für mich keine spezielle Bezeichnung. Dafür finde ich diese nach mehreren Wiederholungen sehr anstrengend. Ihr streckt die Beine abwechselnd unter eurem Körper hindurch und stützt euch mit dem Armen ab. Dann versucht ihr das durchgestreckte Bein ein kleines Stück anzuheben, in einem Schritt wird eurer Körper angespannt und es erfolgt im Gluteus Maximus und im Oberschenkel eine Dehnung.













Macht ihr diese Übung am Morgen könnt ihr auf jeden Fall fit in den Tag starten und habt nur in wenigen Minuten euren Schweinehund besiegt.
Auf den Bildern seht ihr übrigens meine Schwester Lisa, die auch so sportbegeistert ist, wie ich. Ihr könnt ihr gern bei Instagram (LINK) folgen, dort seht ihr noch viele weitere Sportbilder von ihr :)

0 Kommentare: