TRAININGSTIPPS

22:57 Julia Fleck 6 Comments

Es ist mal wieder an der Zeit ein paar Gedanken über Sport zu äußern. Wer mir auf Instagram folgt, wird gesehen haben, dass ich gerade wegen meinem Studium ein vier- wöchiges Praktikum an einer Schule absolviere und deswegen ganz schön eingespannt bin. Ich habe natürlich trotzdem eure Email gelesen und werde auch weiter beantworten. Viele haben mich danach gefragt, wie oft ich in einer Woche Sport mache, ob ich oft pausiere, was ich esse und wie ich trainiere, wenn ich wie jetzt nur wenig Zeit zur Verfügung habe.
Mit dem Essen muss ich viele von euch leider enttäuschen, denn ich bin absolut kein Fan von Clean- Eating oder veganem Essen und so weiter. Ich weiß, dass viele die versuchen sportlich erfolgreich zu sein und auch an ihrem Körper Erfolge sehen wollen, auf vieles verzichten und ihre Ernährung teilweise komplett umstellen. Damit kann ich leider gar nichts anfangen und lass mich auch sehr ungern auf solche Experimente ein. Auch wenn ich es sehr nett finde, dass sich einige von euch solche Mühe geben mich zu überreden und einige Dinge durchaus lecker klingen, aber Fleisch gehört bei mir trotzdem dazu.
In den nächsten Posts werde ich euch ein paar schnelle Workouts für zuhause vorstellen und auch Sportarten zeigen, die das Lauftraining super ergänzen.

 Doch nun erstmal paar allgemeine Tipps:



Kommentare:

  1. Mehr als zwei Tage zu pausieren finde ich vollkommen in Ordnung. "Höre auf deinen Körper" steht bei mir an erster Stelle. Ich mache kein Krafttraining sondern geh "nur" laufen. Und das allein aus Spaß an der Freude. Was für mich das Wichtigste ist. Zu viel planen verdirbt mir die Freude.

    Ich finde es gut, dass du dich nicht zu einer Ernährungsumstellung überreden lässt. Wieso etwas ändern wenn alles in Ordnung ist, man selbst nicht das Bedürfnis hat und die Überzeugung fehlt.

    Ich lebe zwar selbst vegan aber deswegen versuche ich niemanden zum veganen Dasein zu überreden. So etwas finde ich fürchterlich. Es wundert mich dadurch nicht, das Veganer oft ein schlechtes Image besitzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich sind alle zehn Punkte sehr wichtig, ist also keine Rangordnung :)
      Ich finde es absolut nicht schlimm und hab auch großen Respekt vor Veganern!

      Löschen
  2. Hallo Julia,
    das sind sehr gute Trainingstipps. Ich kenne aus eigener Erfahrung. Bin ich nicht alle 2 Tage im Training, ist schnell der Ansporn weg und dann denke ich "Ach, auf einen Tag weniger kommt es auch nicht mehr an." Wenn sich das Faultier bei mir eingeschlichen hat, kann ich eigentlich fast austreten. Die Musik ist für mich das ALLER WICHTIGSTE. Desto besser die Musik, desto härter das Trainig. Mache weiter so ;-)
    Liebe Grüße
    http://www.instylequeen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jasmin, das seh ich ganz genau so :) Musik ist immer sooo wichtig!!!

      Löschen
  3. Das ist ein toller Post, die Tipps helfen wirklich, also danke! Ich würde gerne mehr von solchen Posts sehen :)
    Dein Blog ist toll!

    Vielleicht gefällt dir mein Blog auch?
    Liebste Grüße!
    http://hallowelt-linda.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Linda, vielen lieben dank :) das freut mich wirklich sehr

      Löschen